die letzten 5

mD 1 Teil 3: Saisonstart nach langer Vorbereitung

Endlich war es soweit! Nach einer langen und intensiven Vorbereitung galt es in [...]

13.11.2023 Jan Rix

Die Halstenbeker Mini-Mädchen erobern die Natur rund um den Krupunder See!

Außerhalb der Halle trafen sich die Mini-Nädchen aus Halstenbek um ihrem Bewegun [...]

12.11.2023 Simon Graf

mD 1 - Vorbereitung Teil 2

Viel Training, viele Turniere und eine stetige Verbesserung zeichneten die mD 1 [...]

27.10.2023 Jan Rix

Männl. D 1, die lange Phase der Vorbereitung

Viel Arbeit für die Coaches der mD 1 in der Vorbereitung. Ups and downs in der [...]

18.10.2023 Jan Rix

Herren 1 verliert gegen den TSV Ellerbek III mit 20: 29

Geübtes und besprochenes konnten wir bis zur 15 Spielminute umsetzen. Danach hab [...]

13.10.2023 Christopher Langeloh
07.10.2023 Stephan Philipps 590/0

Weibl. C chancenlos gegen HSG Holstein Kiel/Kronshagen

Nach dem sensationellen Sieg gegen den MTV Lübeck stellten sich alle die Frage ob noch mehr geht.

Und so machten wir uns heute auf den Weg nach Kronshagen, um gegen die Girls der HSG Holstein Kiel/Kronshagen anzutreten.

In der Oberliga Qualifikation hatten wir mit 6 Toren Vorsprung den direkten Weg in die OL angetreten und machten uns grundsätzlich Hoffnungen.

Doch schon die Vorbereitung zeigte, dass der Kader der Quali nichts mehr mit dem Kader des heutigen Spiels zu tun hatte. Die Holstein-Girls hatten mit einem festen Zugang und der Ausnutzung von 3 Gastspielrechten den Kader mächtig aufgerüstet.

Schon die ersten drei Spiele ließen aufhorchen und auch der Eindruck in der Halle ließ uns in Ehrfurcht erstarren.

Deutscher Meister stand an der Hallenwand. 1971, aber dieser Titel ist für die Ewigkeit.

Schnell zog Holstein davon und wir brauchten 10 Minuten, um ins Spiel zu kommen. Mit viel Kraftaufwand schafften wir das 15:15 zur Halbzeit.

Die Hoffnung stirbt zuletzt und wie in jedem Spiel die Parole, jetzt nicht nachzulassen.

Doch wir wurden in den ersten Minuten einfach überrannt. Erst nach einem 7:0 Lauf für das heimische Team bekamen wir wieder Zugriff auf das Spiel. Leider war es da gelaufen und ein leistungsgerechtes 34:27 auf der Anzeigetafel spiegelte das Kraftverhältnis am heutigen Tag wider.

In dieser Form wird Holstein noch einige Überraschungen landen und vielleicht wird das Team um Coach Stefan Selck sogar zum Geheimtipp um die Meisterschaft avancieren.

Wir haben uns nichts vorzuwerfen und alles gegeben.
Im Schnitt war der Gegner heute einfach besser und diesmal lag es nicht an der Backe.

Kopf hoch Mädels, die nächsten Spiele kommen und in dieser Liga kann jeder jeden schlagen. Let´s come back!

Vielen Dank wieder an die lautstarke Unterstützung, ihr seid großartig!

Unser nächster Gegner kommt aus der Bad Schwartau/Stockelsdorf Kooperation. Ungeschlagen geht der VfL Bad Schwartau in die Pause.