die letzten 5

Kaboom! weibl. A souverän gegen den AMTV!

Sonntag Nachmittag ging es in unseren heiligen Schenefelder Hallen gegen AMTV Ha [...]

28.11.2021 wA

Jawollll!! 1. Damen sichert Mittelfeld!

Unser gestriges Spiel gegen die Mädels von Hamburg Nord war ein voller Erfolg. [...]

27.11.2021 F 1

3.Damen mit Unentschieden gegen HC Quickborn

Endlich wieder Heimspiel! Am 21.11.21 durften wir endlich wieder in eigener Hall [...]

24.11.2021 STefan Schapff

Überragender Sieg gegen HSG SZOWW

Gegen die viertplatzierten Jungs aus Ohrstedt, Ostenfeld, Wittbek und Winnert re [...]

22.11.2021 mA

The only Way is up!

Im 4. Spiel, der 4. sehr klare Sieg der männl. E 3! [...]

17.11.2021 Stephan Philipps
14.06.2020 Stephan Philipps 1926/1

HTS/BW96 Handball 2020 – „WIR sind 5 Jahre alt!“

Selbst wenn Corona alles zu überdecken scheint, so wollen WIR nicht vergessen, dass UNSERE HTS/BW96 Handball nunmehr seit 5 JAHREN existiert.!

Zwei „mittelgroße“ Handballabteilungen (HTS: 12 Teams, BW96: 9 Teams, je 2 Mini-Gruppen männlich) entschlossen sich eine Spielgemeinschaft zu bilden!

Nach anfänglichem Abtasten konkretisierte sich dann das Konstrukt mit noch unbekanntem Namen! Ein SG-Vertrag musste her, der die Struktur, die Finanzen und im schlimmsten Fall die Auflösung der SG beschrieb!

Das letztere Konstellation (Auflösung) nicht zum Tragen kommt, ist dem WIR zu verdanken! WIR sind SG, WIR spielen zusammen, WIR wollen Spaß, WIR wollen den Erfolg! Was bei anderen Vereinen schnell in eine latente Arroganz abdriftet, ist bei uns auch nach 5 Jahren noch immer als harmonisches Aufstreben zu vermerken! Leistung auch, aber immer unter einem optimalen Gemeinschaftsgefühl!

WIR hieß dann irgendwann HTS/BW96 Handball! Beide Vereine verewigt, für viele Schiedsrichter zunächst unaussprechlich, für gegnerische Trainer war SG HaSch die logische Abkürzung! Mit Gelassenheit sahen WIR über diese Wortspiele hinweg! Denn WIR, ist durchaus auch „Chill mal Alder!“  

In Zahlen bedeutet WIR zur Saison 20/21 ca. 650 Handballer, in 39 Teams und 7 Mini-Stützpunkten! Das sind in 5 Jahren 45 % mehr Jugendteams (von 20 auf 29). Eine unglaubliche Wachstumsrate, die uns auf den inoffiziellen Platz Nr. 1 in der Mannschaftswertung des Hamburger Handball-Verbandes, aber auch in Schleswig-Holstein bringt!

Aber Vereine und auch Spielgemeinschaften leben von den Menschen, die sie mit Leben füllen!

WIR haben es zur letzten Saison geschafft alle Teams mit einheitlichen Trikots auszustatten! Unsere Trikotgruppe hat unglaubliche Summen akquiriert und uns ein starkes Outfit beschert! Danke hierfür!

60 Trainer und Betreuer sind hochmotiviert, ihr Bestes für die Teams zu geben! Vom sterbenden Ehrenamt auf Mannschaftsebene keine Spur!

Auf „Funktionärsebene“ funktioniert vieles sehr gut, doch könnten WIR noch mehr Sportfreunde auch in verantwortungsvollen Positionen gebrauchen!

Und auch das Schiedsrichterwesen würde sich auf weiteren Zuwachs freuen! Viele Teams, bedeuten auch viele Spiele, die die SG zu pfeifen hat! Momentan liegt dort zu viel Last auf wenigen Schultern! Das können nur WIR gemeinsam ändern!

Sportlich ist die Devise „The only way is up!“

In einigen Altersklassen hätten WIR schon in den Anfangsjahren durch Mischen von Mannschaften und Jahrgängen in die Hamburger Spitze vorstoßen können!

Doch behutsamer Aufbau unserer Teams, das geplante Setzen von Prioritäten und eine systematische Zusammenführung von Teams, ohne den Unterbau zu vergessen, haben zu einer steten Leistungssteigerung geführt!

Konsequent die ersten Top-Ergebnisse im Hamburger Handball-Verband, aber auch auf überregionalen Turnieren wie den Lübecker Handball-Days!

Mit der mE 1 und der mB 1 stellen WIR die ersten Meister in der Hamburg-Ligader „SG-Geschichte“!

Viele, viele tolle Resultate und Platzierungen auch unterer Mannschaften machen uns Stolz auf Trainer und Aktive! Trotzdem immer die Bodenhaftung behalten, damit bei Bedarf Richtungen korrigiert werden können!

Wann WIR mit der 6. Spielzeit starten steht noch in den Sternen! Doch WIR werden gestärkt aus der Corona-Krise hervorgehen und die SG zu neuen Höchstleistungen treiben!

Bleibt gesund, trainiert hart und gebt alles!

Stephan Philipps