die letzten 5

HTS/BW96 Handball rockt Ahrensburg!

Zum ersten Mal hatte sich die HTS/BW96 Handball mit einem wirklich großen Kontin [...]

16.05.2019 Stephan Philipps

Wir sind weiblich EEEEE!

War in den letzten Monaten immer von einer Armada an männl. E-Teams die Rede, so [...]

30.04.2019 Stephan Philipps

Männl. C-Jugend 2: Fernduell um Tabellenplatz zwei zum Saisonabschluss ...

Am Samstag, den 30.03.2019, trat die zweite männlich C-Jugend des HTS/BW96 gegen [...]

01.04.2019 André Grohde

WK III Handball: Jungs des Wolfgang-Borchert Gymnasiums trium-phieren bei Landesmeisterschaft in Husum!

Die Erfolgsstory der Handball-Jungs des Wolfgang-Borchert-Gymnasiums geht weiter [...]

05.03.2019 Stephan Philipps

Männl. C-Jugend 2: In der Rückrunde weiterhin ungeschlagen ...

... nachdem das TEAM die ersten beiden Spiele der Rückrunde gegen den Barmstedte [...]

25.02.2019 André Grohde
05.03.2019 Stephan Philipps 278/2

WK III Handball: Jungs des Wolfgang-Borchert Gymnasiums trium-phieren bei Landesmeisterschaft in Husum!

Die Erfolgsstory der Handball-Jungs des Wolfgang-Borchert-Gymnasiums geht weiter! Vor zwei Jahren in WK IV dritter bei den Landesmeisterschaften, im letzten Jahr Sieger WK IV im Land, stand am 28. Februar in Husum das Landesfinale der WK III Jungs (Jg. 2004-2006) an!

Der Weg schnell skizziert, 8 Spiele (5x Kreis und 3x Bezirk) ungeschlagen und das Finale war erreicht! Einzig die Jungs aus Neumünster konnten uns im Bezirk annähernd das Wasser reichen! Im Laufe der letzten Monate wurde aus überragenden Einzelspielern eine Mannschaft, die in Testspielen und Turnieren ihre Form suchte!

Und das Beste kommt immer zuletzt! So fuhren wir zusammen mit den Mädchen der Auguste-Viktoria-Schule Itzehoe zum Landesentscheid an die Nordsee! Die Mädels aus Itzehoe hatten übrigens in einem Wimpernschlagfinale unsere WoBo-Girls im Bezirk ausgeschaltet! Trotzdem ein toller Erfolg, der Bezirks-Vize!

Wir wie immer früh in der Halle! Die Hermann-Tast Schule (Spieler der SG Husum/Schobüll) hatte sich im Nordbezirk sensationell gegen die Jungs vom Förde-Gymnasium Flensburg und der Gemeinschaftsschule Handewitt (beide SG Flensburg-Handewitt) durchgesetzt! Favoritensterben nennt man das!

Zweiter Gegner das Kopernikus Gymnasium aus Bargteheide! Hier mit den Jungs des TSV Bargteheide der SH-Meister der männl. D-Jugend der vergangenen Saison! Eine eingespielte Truppe, die mit der Bramstedter TS einen weiteren Favoriten eliminiert hatte!

Der Favorit kam aus Rendsburg! Kornwerk Rendsburg hatte uns schon vor zwei Jahren das Nachsehen gegeben! Körperlich sehr präsente Jungs der SG EiderHarde (SH-Liga männl. C), ließen bei uns ein ungutes Gefühl aufkommen!

Doch wochenlang hatten die Coaches Claas Christophel (Sportlehrer/Sportprofil WoBo) und Stephan Philipps (Vereinstrainer HTS/BW96 Handball) auf Gutwetter gemacht! Der Weg nach Berlin geht nur über uns!

In einem familiären Umfeld hatten die Organisatoren der HTS Husum alles super vorbereitet, um tollen Handball zu präsentieren! Skepsis immer bei den Schiedsrichtern, die diesmal aber alle aus dem Kreishandballverband NF und Flensburg kamen und die Spiele tadellos leiteten! Starke Schiedsrichter!

Blieb für die Aktiven noch die Aufgabe den Ball ins Tor zu bringen! Die Auslosung ergab für das WoBo die Reihenfolge Bargteheide, Husum und Rendsburg.

Den Bargteheidern körperlich leicht überlegen, taten wir uns gegen eine eingespielte Mannschaft trotzdem schwer! Mitte der 2. Halbzeit konnte sich das WoBo absetzen und final mit 14:12 den ersten Sieg einfahren!

Der zweite Gegner hatte mit einem guten Spiel gegen die Jungs aus Rendsburg überrascht! Trotzdem spielten wir deutlich konzentrierter als im 1. Spiel! Arne Tiedemann mit starken Paraden, eine konzentrierte Abwehr und einfachen Toren im Angriff! 16:11 der verdiente Sieg und in diesem Moment schon Platz 2 sicher!

Nach einem weiteren Spiel Pause das Finale gegen die Jungs aus Rendsburg! Diese hatten beide Spiele mit einem Tor gewonnen und wollten den Titel! Wie im Kreis und Bezirk waren wir jetzt aber auf Betriebstemperatur! Taktisch wieder mit 2 Kreisläufern, die Abwehr auf die gegnerischen Schützen eingestellt und Arne mit seinem Besten Saisonspiel im Tor, zeigten die Jungs eine Präsenz, die den Gegner förmlich erdrückte! Hatte Henry Pabst sich in den ersten Spielen noch stark zurückgehalten, erzwang er über Rechtsaußen die Tore am Fließband! Die Maßnahmen des Gegnerischen Coaches griffen nicht und so war das 18:12 nicht nur der höchste, sondern auch der verdienteste Sieg im Turnier!

Ein unbändiger Jubel folgte! Denn jetzt war klar, das beste kommt tatsächlich zuletzt! „Berlin, Berlin, wir fahren nach Berlin!“ Dem Landesfinale folgt nun tatsächlich noch vom 7.-11. Mai das Bundesfinale in Berlin. Dort geht es gegen die Landesmeister aus weiteren 15 Bundesländern! Darunter die Sportinternate aus Magdeburg und Potsdam! Ziel: Nicht Letzter und vor Hamburg!

Nach 20 Jahren (damals die Leichtathleten) der Größte Erfolg des Wolfgang-Borchert Gymnasiums! Aktuell noch der Blick auf die WK IV Jungs, die am 28. März als amtierender Landesmeister ihren Titel verteidigen wollen!

Auf der Rückfahrt stellten wir den Sieger-Bus, denn auch die Mädchen der Auguste-Viktoria Schule Itzehoe hatten ihre Competition deutlich gewonnen! Heute die Feststellung, dass auch unsere Mädels hätten gewinnen können! Umso höher unsere Leistung im Bezirk, mit einer knappen Niederlage gegen die Landesvertreterinnen!

Nun auf nach Berlin! „Let´s go WoBo!“