die letzten 5

Männl. C-Jugend 2: Fernduell um Tabellenplatz zwei zum Saisonabschluss ...

Am Samstag, den 30.03.2019, trat die zweite männlich C-Jugend des HTS/BW96 gegen [...]

01.04.2019 André Grohde

WK III Handball: Jungs des Wolfgang-Borchert Gymnasiums trium-phieren bei Landesmeisterschaft in Husum!

Die Erfolgsstory der Handball-Jungs des Wolfgang-Borchert-Gymnasiums geht weiter [...]

05.03.2019 Stephan Philipps

Männl. C-Jugend 2: In der Rückrunde weiterhin ungeschlagen ...

... nachdem das TEAM die ersten beiden Spiele der Rückrunde gegen den Barmstedte [...]

25.02.2019 André Grohde

Einladung zur SG-Versammlung am 25. Februar

Die diesjährige SG-Versammlung findet am 25. Februar um 20:00 Uhr im Bürger- und [...]

17.02.2019 Frank Unterspann

Handball-Teams des Wolfgang-Borchert Gymnasiums weiter im Vorwärtsgang!

Mit starken Leistungen bei Kreis- und Bezirksmeisterschaften machen die WoBo-Han [...]

11.02.2019 Stephan Philipps
25.09.2018 Christopher Petermann 210/0

4. Herren - Nichts zu holen beim AMTV

„Ok Google, bring mich zum Auswärtsspiel beim AMTV 3 Herren.“
„Kein Problem! Die geschätzte Fahrtzeit beträgt voraussichtlich eine Ewigkeit…“

Wie jede Saison machten wir uns am Samstagabend auf den baustellenreichen Weg zum Auswärtsspiel beim AMTV in Rahlstedt. Da wir nicht wussten wann und vor allem ob wir jemals von dieser Reise zurückkehren würden, verabschiedete sich jeder Spieler ausgiebig von seinen Angehörigen. Nachdem auch die letzte Träne aufgewischt war, fokussierten wir uns so langsam auf unsere Mission, welche pünktlich um 19:45 Uhr angepfiffen wurde.

Die erste Halbzeit fand irgendwie ohne uns statt! Die Herren vom AMTV 3 mussten eigentlich nicht wirklich aktiv werden, da Ihnen folgendes Angebot von uns quasi kostenfrei aufgedrängt wurde:

Angriff: Stand-Handball, unnötige Würfe von allen Positionen und als Schmankerl on Top keine Rückwärtsbewegung!

Abwehr: Keine Absprache + kein Heraustreten + Kein Umschaltspiel + Lücken so groß wie ein HVV-Bus! Als Upgrade wurde zudem noch eine Komfortzone ohne körperliches Berühren, zwischen 11-8 Meter, eingerichtet… Insgesamt also perfekte Umstände für ein entspanntes Handball-Spiel!

Was auf unser Angebot also folgte waren sehr viele einfache Tore, viele unnötige Gegenstöße und eigentlich ein klares Spiel ab der 10. Minute in den Händen des AMTV. Trotzdem schafften wir es, sicherlich auch Dank Henning im Tor, irgendwie den Anschluss zu halten, da auch der Gegner mit diesem Komfort überfordert und folglich oftmals unkonzentriert war. Dadurch ging es mit einem Rückstand von nur zwei Toren bei einem Spielstand von 13:11 in die Halbzeit.

Nach einer feurigen Ansprache unseres Trainers kamen wir gut in die zweite Halbzeit rein. Endlich war wenigstens etwas Einsatz zu sehen, auch die Lücken wurden teilweise geschlossen. Trotzdem lief es alles andere als Rund bei uns. Zwar schafften wir es irgendwie das Spiel in der 38. Minute nochmal zu drehen, doch hielt das nicht lange an. In der 49. Minuten schaffte der AMTV wieder den Anschluss und dann forderte der ausgedünnte Kader seinen Tribut! Mit einer starken 5-0 Serie zeigten uns die Herren vom AMTV wer der „Babo“ hier im Hause ist und stellten die Weichen auf Sieg. Es hagelte dann noch ein paar Tempogegenstöße und letzten Endes pfiff der Schiedsrichter beim Spielstand von 22:28 die Partie ab.

Fazit: Das war mal richtige Grütze! Eine Halbzeit komplett verpennt und die körperliche Fitness in Schenefeld vergessen. Kein Einsatz, kein Sieges-Wille…. Daran sollten wir schnellstmöglich arbeiten, damit auch wir bald den ersten Sieg in der Bezirksliga feiern können!

Aufstellung: Hosenberg (TW), Lohse (6) Krüger (5 - 3/2), Lotter (4), Bork (3), Klärner (2), Petermann, Jers (je 1), Wilhelms, Peschka

Nächstes Spiel: SO, 23.09.2018 12:00 Uhr gegen HSV/Hamm 02 in Hamm.