die letzten 5

Männl. B-Jugend 1 erkämpft Erfolg gegen SG Hamburg-Nord 2

Am Ende eines eher zähen Spiels gewinnt die männl. B-Jugend 1 mit 22:17 (11:7) g [...]

10.02.2020 Frank Unterspann

weibl. E 4 feiert ersten Sieg!!!

Im 4 Spiel der noch jungen Kareriere ist es nun passiert! Die weibl. E 4 konnte [...]

02.02.2020 Karin Röhl

Die weibl. D 2 startet mit einem Favoritensturz in die Rückrunde!

Die weibl. D 2 machte sich heute auf nach Uetersen um gegen den Tabellenführer d [...]

02.02.2020 Stephan Philipps

männl. E 6 entführt die Punkte aus der Bergstraße

Heute ging es für die neue männl. E 6 nach Wedel in die Bergstraße! Wie wir neu [...]

01.02.2020

Männl. B-Jugend 1 siegt im Topspiel

Die männl. B-Jugend 1 setzt sich gegen den Tabellenzweiten mit 26:20 (10:10) dur [...]

31.01.2020 Frank Unterspann
01.07.2019 Frank Unterspann 601/1

Toller Erfolg bei den Handball Days Lübeck

Am ersten Ferienwochenende nahmen insgesamt sieben Jugendmannschaften an den Handball Days in Lübeck, mit über 500 gemeldeten Mannschaften einem der größten Handballturniere der Welt, teil.

Während am Freitagabend einige Mannschaften bereits einen Teil ihrer Vorrundenspiele bestreiten durfte, hatten andere Teams ausreichend Zeit, um das Turniergelände, die Umgebung und unsere Unterkunft zu erkunden. Die Nacht war dann insbesondere für die männlichen Mannschaften eher kurz – das lag aber nicht nur an den Spielern selbst, sondern insbesondere an dem nicht ausschaltbaren Bewegungsmelder in der Sporthalle, die als Übernachtungsstätte für unsere fünf männlichen Teams diente.

Am Samstag fand ein Großteil der Vorrundenspiele statt. Bei strahlend blauem Himmel und Temperaturen von fast 30°C lieferten unsere Mannschaften viele großartige Spiele ab. Am Ende qualifizierten sich die männl. B-Jugend als Gruppensieger sowie die männl. D- und E-Jugend jeweils als Gruppenzweiter für den A-Pokal. Die weibl. B- und A-Jugend sowie die beiden männl. C-Jugenden erspielten sich gute bis hervorragende Ausgangspositionen für den B-Pokal. Nach den Spielen nutzten viele Spieler und Spielerinnen die Gelegenheit zur Abkühlung im kühlen Nass. Da vielen die anstrengenden Spiele in den Knochen steckten und nun auch der Bewegungsmelder in der Sporthalle auszuschalten war, ging es an diesem Abend viel schneller, bis alle in ihren Schlafsäcken lagen.

Der Sonntag versprach noch heißere Temperaturen bei weiterhin keiner Wolke am Himmel. Während die meisten Teams erst im Laufe des Vormittags ihre ersten Spiele absolvierten, hatte die männl. B-Jugend um 11 Uhr nach zwei Siegen bereits das Halbfinale im A-Pokal erreicht. Bei sengender Mittagshitze gingen alle Mannschaften bis ans Limit und zeigten hervorragende Leistungen, leider war für die meisten Teams aber spätestens im Viertelfinale Endstation. Einzig unsere Jüngsten ließen sich nicht beirren und marschierten mit deutlichen Siegen ins Finale des A-Pokals. In einem intensiven und hitzigen Finale hatte die männl. E-Jugend dann das glücklichere Ende auf ihrer Seite und konnte mit einem knappen 10:9-Sieg gegen den ausrichtenden MTV Lübeck das Turnier für sich entscheiden. Gemeinsam mit der männl. B-Jugend, die sich nach ihrer Halbfinalniederlage mit einem 11:9-Sieg gegen den Oberligisten SG Hamburg-Nord Platz 3 sicherte, schafften es somit erstmals überhaupt zwei unserer Teams auf das Treppchen bei einem der größten internationalen Jugendturniere.

Die Ergebnisse im Überblick:

  • Weibl. B-Jugend: Viertelfinale (B-Pokal)
  • Weibl. A-Jugend: Achtelfinale (B-Pokal)
  • Männl. E-Jugend: Turniersieger (A-Pokal)
  • Männl. D-Jugend: Viertelfinale (A-Pokal)
  • Männl. C-Jugend 1: Viertelfinale (B-Pokal)
  • Männl. C-Jugend 2: Achtelfinale (B-Pokal)
  • Männl. B-Jugend: 3. Platz (A-Pokal)

Alle teilnehmenden Spieler und Spielerinnen hatten trotz der Hitze einen Riesenspaß, ein großes Dankeschön auch an alle Eltern, die nicht nur lautstark unterstützt haben, sondern vor allem am Sonntag auch für ausreichend Wasser gesorgt haben.

Damit ist für unsere Jugendmannschaften die Turniersaison vorbei und erst einmal die Sommerpause eingeläutet – die meisten Teams nehmen in der zweiten Ferienhälfte den Trainingsbetrieb wieder auf.