die letzten 5

mD1 unterliegt mD2 im internen Vereinsduell

mD1 unterliegt mD2 im internen Vereinsduell Für die mD1 der HTS/BW96 begann die [...]

25.10.2020 Peter Schmidt

Glückwunsch zur vorzeitigen Hamburger Meisterschaft!

männl. E 1 Meister aller Klassen - in unnachahmlicher Manier bestritten die Jung [...]

22.10.2020 Stephan Philipps

Die männl. D 4 schließt die Saison 19/20 mit Platz 2 ab!

Lange lagen wir auf Platz 3-4, eh die Rückrunde und Corona uns Platz 2 der Bezir [...]

09.04.2020 Stephan Philipps

Männl. C-Jugend 1 sichert sich Platz 3 in der Landesliga

Im vorletzten Spiel der Rückrunde traf die mC1 des HTS/BW96 Handball am Samstag, [...]

06.03.2020 André Grohde

weibl. E 4 mit Remis gegen den Tabellenführer aus dem Alstertal

Nach einer 2:9 AUftaktniederlage im 1. Spiel der Saison konnte die weibl. E 4 de [...]

19.02.2020 Karin Röhl
13.10.2015 Rüdiger Dindorf 1738/4

3. Herren entscheidet ebenfalls das Spitzenspiel für sich.

Diesmal fanden wir von Anfang an gut in das Spiel. Die häufig kritisierte Defensivleistung und insbesondere der Mittelblock standen aggressiv und kontaktbereit im Spiel. Auch wenn Jonas frühzeitig einen 7 Meter vereiteln konnte, mussten wir ab der 8. Minute dem Gegner mit einem 3:4 hinter her laufen. Aufgrund einer extrem schlechten Chancenverwertung stieg der Rückstand in der 15. Minute auf ein 6:10 an. Eigentlich hätte der Spielstand anders herum sein müssen,  aber dazu muss der Ball ins Tor. In die Halbzeit ging es mit einem 3 Tore Rückstand bei 14:17. In Durchgang 2 war eine deutliche Steigerung notwendig um das Ruder nochmal herum reissen zu können. Zu aller erst musste allerdings ein Gegentor und damit wieder ein 4 Tore Rückstand verkraftet werden. Die Mannschaft war gefordert sich mental gegen eine drohende Niederlage zu stemmen, was auch gelang. So kämpften wir uns Tor um Tor an den Gegner heran und konnten in der 50. Minute das 24:24 erzielen und mit einer folgenden 2 Tore Führung das Spiel drehen. Die verbleibende Spielzeit trieb den Alterungsprozess des Trainers voran, da durch Unsicherheiten der Gegner immer wieder im Spiel gehalten wurde. Am Ende konnte ETV bis auf den Endstand von 29:28 herankommen. Erfreulich war in diesem Spiel das Tobias das Tore werfen für sich wieder entdeckt hatte.

Team: Christopher Langeloh (TW); Jonas Dindorf (TW); Max Kuhlmeyer (3); Tim Kuhlmeyer (3); Marcus Fecken; Kim Knust (4); Tobias Langeloh-Siefer (10); Marten Ole Peters (2); Maximilian Bresch; Nicolas Kuntzsch (5); Robert Schramm (2)

Nächstes Spiel:
H3 vs HT Norderstedt 4.
17:00 Uhr, Halle Bickbargen