die letzten 5

weibl. E 4 gegen HTN 3

Im 3. Punktspiel ging es heute nach Norderstedt zur HT Norderstedt! Auch hier di [...]

26.01.2020 Karin Röhl

Mini-Spielfest in Ellerbek - HTS/BW96 Handball war dabei!

Mit einemTeil der Mini-Armada machte sich die HTS/BW96 Handball am 25. Janaur au [...]

25.01.2020 Karin Röhl

Weibl. E 4: Zu Gast bei St. Pauli

In ihrem zweiten Spiel traf die weibl. E 4 auf die Girls vom FC St. Pauli! In ei [...]

19.01.2020 Karin Röhl

Männl. C-Jugend 1 gewinnt nach Krimi ihr Auftaktspiel der Rückrunde

Zum Auftakt der Rückrunde traf die mC1 des HTS/BW96 Handball am Sonntag, den 12. [...]

13.01.2020 André Grohde

Weibl. E-Jugend 4: Mini-Debüt in der Sonderstaffel

wE4 tritt gegen Alstertal-Langhorn 3 an Zum ersten Punktspiel der Karriere bate [...]

12.01.2020 Karin Röhl
14.09.2019 Frank Unterspann 591/11

1. Herren mit Heimsieg gegen THB Hamburg

Das erste Heimspiel der Saison stellte uns taktisch vor eine enorme Herausforderung, da uns sämtliche Rechtshänder im Rückraum verletzungsbedingt nicht zur Verfügung standen. Die von unserem ehemaligen Spieler Lukas Paetzel trainierten Hoisbüttler traten nach ihrem deutlichen Auftaktsieg als Tabellenführer entsprechend selbstbewusst auf.

Der Beginn verlief bis zum 6:7 (13. Minute) ausgeglichen – während wir vorne trotz ungewohnter Aufstellung immer wieder gute Lösungen fanden, kassierten wir aber hinten zu viele einfache Gegentore. Wir gerieten in Rückstand, auch ein Team-Time-Out beim Stande von 8:11 (20. Minute) brachte zunächst keine Besserung. Bis zum 10:13 (23. Minute) änderten sich die Kräfteverhältnisse nicht, eine Leistungssteigerung in der Abwehr und ein konsequentes Spiel nach vorne brachte uns aber noch vor der Halbzeit mit einem 7:0-Lauf auf 17:13 in Front.

Im zweiten Durchgang konnten wir unseren Vorsprung nur bis zum 19:15 (35. Minute) behaupten, bevor die Hoisbüttler ausglichen und sogar mit 20:19 (41. Minute) in Führung gingen. Eine in der Folge starke Abwehrarbeit vor einem gut aufgelegten Nico im Tor brachten uns wieder in Front – final entscheiden konnten wir die Partie auch beim Stande von 28:25 (56. Minute) nicht. In der hektischen Schlussphase ließen zwei schnelle Ballverluste unseren Vorsprung wieder auf ein Tor schmelzen, doch ein gehaltener Siebenmeter von Flo und das finale Tor durch Julian zum 29:27 gegen die offene Deckung des Gegners sicherten unsere ersten beiden Punkte.

Wir bedanken uns bei den zahlreichen Zuschauern für die lautstarke Unterstützung!

Am kommenden Wochenende haben wir glücklicherweise spielfrei, bevor wir am Freitag, den 28.09. um 20 Uhr mit dem HT Norderstedt den Favoriten auf den Aufstieg bei uns am Bickbargen empfangen. Bis dahin haben unsere Verletzten hoffentlich ihre Blessuren überwunden, so dass wir mit kompletter Kaderstärke in die anstehenden Duelle gehen können.

Aufstellung: Nico Winterberg, Florian Walther – Ole Stabick (8/3), Hendrik Janßen (7), Julian Lauenroth, Simon Schönenberg (je 5), Alexander Sauerhoff (2/1), Knud Grigat, Maarten Weiß (je 1), Julian Weiß.