die letzten 5

Männl. B-Jugend 1 siegt auch in Norderstedt

Die männl. B-Jugend 1 gewinnt beim HT Norderstedt ungefährdet mit 32:23 (17:11) [...]

01.10.2019 Frank Unterspann

Männl. B-Jugend 1 mit Kantersieg gegen Elmshorn

Gegen eine völlig überforderte Mannschaft des Elmshorner HT landet die männl. B- [...]

29.09.2019 Frank Unterspann

Männl. B-Jugend 1 setzt Ausrufezeichen in Buxtehude

Mit einem überzeugenden 30:20(18:12)-Sieg gegen die starke Mannschaft aus Buxteh [...]

16.09.2019 Frank Unterspann

Männl. B-Jugend 1: Steigerung nach der Pause bringt deutlichen Auftaktsieg

Gegen die zweite Mannschaft des Rellinger TV finden wir erst in der zweiten Halb [...]

09.09.2019 Frank Unterspann

HTS/BW96 Handball rockt Ahrensburg!

Zum ersten Mal hatte sich die HTS/BW96 Handball mit einem wirklich großen Kontin [...]

16.05.2019 Stephan Philipps
24.01.2019 Stephan Philipps 392/0

HTS/BW96 Handball mit gelungenem BPJ-Neujahrs-Turnier 2019

Kaum hatte sich das Jahr 2019 gezeigt, stieg bei den Handballern aus Halstenbek und Schenefeld am 5. und 6. Januar das erste Mega-Event!

In Gedenken an den im Jahr 2006 verstorbenen Trainer und Offiziellen (aktiv in beiden Vereinen) Bernd-Peter Jaecks hatte die HTS/BW96 Handball zum 10. Mal zum Neujahrs-Turnier geladen!

Mit neuem Namen und in neuem Format tummelten sich in den Sporthallen Achter de Weiden in Schenefeld 60 Teams (Jungs und Mädchen) der Altersklassen E- und D-Jugend (8-12 Jahre) zu einem Kräftemessen, zumindest aber um nach der Weihnachtspause wieder ein Gefühl für den Ball zu bekommen!

Ein Turnier für E- und D-Jugend, gab es in dieser Form bisher nicht und die riesige Nachfrage gab dem Veranstalter Recht! Neu auch die Größenordnung des Turniers! Es wurde in beiden Hallen Achter de Weiden an zwei Tagen von 8:30 Uhr – 19:30 Uhr stramm durchgespielt! Nicht alle spielwilligen Teams konnten dabei Berücksichtigung finden!

Überwältigt vom Zuspruch, machte sich das Orga-Team ans Werk! Jana Haltenhoff machte das Turnier zu ihrem Projekt im Rahmen ihres Freiwilligen Sozialen Jahrs (Fsj)! Sie hatte sich kein dünnes Brett als „Meisterstück“ ausgesucht! Unterstützt von Susi Flick und Stephan Philipps sowie vielen, vielen Helfern wurde das Turnier zu einem großartigen Event!

Sportlich kämpften in 8 Wettbewerben jeweils 6-8 Teams um die Trophy in ihrer Spielklasse! Dabei lag die Nord-Süd-Achse der Teilnehmer zwischen Flensburg und Magdeburg, die Ost-West Ausdehnung zwischen Greifswald und Bremerhaven!

Es repräsentierten rd. 700 Aktive die Bundesländer Schleswig-Holstein, Hamburg, Mecklenburg-Vorpommern, Niedersachsen und Sachsen-Anhalt! In dramatischen Spielen kämpften Vereins und Auswahl-Teams gegeneinander!

Stärkste Konkurrenz in den A-Pokals, potentialbehaftete Teams in den unteren Tableaus! Die Unterteilung in zwei Spielstärken pro Altersklasse war es, die die Teilnehmer ansprach! Kein Schlachten der Anfänger durch die Fortgeschrittenen, keine lange Weile der Fortgeschrittenen durch ungleiche Kraftverhältnisse! 

In nahezu allen Spielklassen hatten die Dramaturgen einen maximalen Spannungsbogen erzeugt! Jeweils erst in den letzten Spielen fiel die Entscheidung um den Sieg!

Exemplarisch die letzten Spiele der männl. und weibl. E im A-Pokal! Nach regulärer Spielzeit 8:8 Gleichstand, setzten sich die Jungs vom BSV 93 Magdeburg gegen die Mecklenburger Stiere aus Schwerin erst im Penalty-Werfen mit 3:1 durch! Die Stimmung in der Halle A zum überkochen!

Anders in Halle B! Hier eine 7ner-Guppe im weibl. E A-Pokal! 7 Teams, die zu den besten ihrer Zunft gehören! Einige in dieser Saison noch ungeschlagen, wussten gar nicht so recht wie sie die eigene Leistung einschätzen sollten! Die knappen Ergebnisse gaben den Coaches der Teams recht, das sie sehr gute Arbeit geleistet haben! Nach dem im 21. und letzten Spiel die Girls der SG Vorpommern gegen den bis dato ungeschlagenen SC Alstertal-Langenhorn siegreich das Feld verließen, musste ein mehrstufiger, direkter Vergleich zwischen drei Teams mit 10:2 Punkten her! Ein einziges Tor machte am Ende den Unterschied zu Gunsten der Mädchen der HG Owschlag-Kropp-Tetenhusen, vor der SG Vorpommern und dem SC Alstertal-Langenhorn! Wahnsinn!

Fast alle Teams stießen an die Grenze ihrer Leistungsfähigkeit, so dass sich alle als Sieger betrachten konnten! Das der Spaß vorhanden war, zeigte der Wille einiger Teams am liebsten schon für das nächste Jahr zu melden! 

Große Zufriedenheit beim Veranstalter! Eine friedliche Atmosphäre auf und neben dem Feld, großartige Schiedsrichter, ungezählte Freiwillige bei Auf- und Abbau, am Kuchenstand, bei der Tombola und auch vor den zwei Turniertagen! Hausmeister, die unermüdlich ihre Hilfe anboten und ohne die gar nichts gehen würde! Danke!

Dank auch an die Firma NordSport aus Rellingen, die das Turnier mit Sachpreisen ausstattete und den Sportlern ermöglichte sich im Rahmen des Turniers mit Sportartikeln zu versorgen, die nicht unterm Weihnachtsbaum lagen! 

Und Dank an alle Teams, die mit ihren unglaublichen Leistungen dazu beigetragen haben, dass bei den zahlreichen Zuschauern keine lange Weile aufkam!

Es ist zu erwarten, dass wir im Jahr 2020 dann am 4./5. Januar dass BPJ Neujahrs-Turnier 2020 austragen werden! Anmeldungen ab September 2019!