die letzten 5

Weibl. D-Jugend 2 - Verfrühtes Weihnachtsgeschenk

Wie bereits in der Vorwoche hieß der Gegner heute SV Blankenese. Nachdem wir das [...]

11.12.2018 Melanie Drewes

mC2: Stark dagegen gehalten und sich am Ende doch nicht belohnt ...

Im fünften Punktspiel der laufenden Saison trat die mC2 des HTS/BW96 Handball am [...]

11.12.2018 André Grohde

Weibl. E-Jugend 1 mit Sieg gegen den TuS Appen

Heute ging es für die weibl. E 1 zu den Girls des TuS Appen! Wir hatten einen Ka [...]

10.12.2018 Stephan Philipps

Männl. D-Jugend 3 erobert den Diestelkamp

Die weibl. E 1 hatte mit ihrem 12:2 Sieg gegen die Girls vom TuS Appen schon die [...]

10.12.2018 Stephan Philipps

Männl. C-Jugend 2: Erste Niederlage der Hinrunde

Im fünften Spiel, der zweiten männlichen C-Jugend Mannschaft des HTS/BW96, musst [...]

03.12.2018 André Grohde
11.03.2018 Christopher Wilhelms 247/0

Sieg gegen Stellingen – Endlich nochmal anschaulicher Handball

Eine Woche war seit dem kriegsähnlichen Spiel gegen SC Victoria vergangen und mit Stellingen erwarteten wir einen Gegner, welcher es uns nicht weniger leicht machen würde. Entsprechend motiviert gingen wir in die Partie und hofften endlich wieder „normale“ Leistung präsentieren zu können.

Vor gut gefüllter Kulisse und mit einer gewaltigen Portion Bock ging es für uns sahne-mäßig los. Nach 7 Minuten führten wir bereits mit 5:0 und zeigten den Jungs aus Stellingen, wer hier Herr im Hause ist. Wir spielten unseren Stiefel, überzeugten mit sauberen Spielanlagen und auch im Abschluss klappte es diesmal deutlich besser. Mit 12:5 ging es in die Pause und auch die zweite Halbzeit sollte ab Spielgeschehen nichts mehr ändern. Wir bauten unsere Führung immer weiter aus und ließen in der Abwehr wenig zu.

Es gelang uns Tempo verbundenen, einfachen Handball zu spielen was Stellingen, auch geschuldet durch den schmalen Kader, an ihre Grenzen brachte. Am Ende sollte in klares 32:15 auf der Uhr stehen. Wir kommen nicht drum herum es zu erwähnen… Unser RA-Spieler Matze ist nicht für seinen härtesten Wurf bekannt. Im Spiel geschah jedoch etwas, was kein Spieler von uns für möglich hielt:

Matze bekam kurz hinter der Mittellinie den Ball zugespielt und fasste allen Mut zusammen jetzt ein Tor (von 3) zu werfen. Hierfür Entschloss er sich für einen Schlagwurf/ Stemmwurf aus etwa 12-13!!!! Metern. Blitze zischten durch die Halle, ein grollendes Geräusch war zu hören (man munkelt auch, dass der Marianengraben weitere 2km tiefer geworfen ist und der Ätna kurz davor war, ein weiteres Mal auszubrechen…). Der Ball zappelte im Tornetz und für kurze Zeit war es in der Halle ganz still, ehe frenetischer Jubel ausbrach.

Hier übrigens Danke nochmal an die Floorballer Jungs & Anhang der HTS/BW96 für die geile Stimmung in der Halle!

Fazit:  Start-Ziel-Sieg gegen eine dezimierte Stellinger Truppe. Es wurde endlich mal wieder anschaulicher Handball gespielt und das Spiel bietet eine gute Emotionale Grundlage unser nächstes Spiel.

Als nächstes erwarten uns die Jungs aus den Elbvororten in Wedel. Im Hinspiel gab es für uns eine gewaltige Klatsche, sodass wir hier auf jeden Fall noch eine Rechnung offen haben

Aufstellung: Hosenberg (TW), Lotter (9/2), Petermann (5), Krentz (4/1) Wilhelms, Zimmermann (je 3), Langner (3/1), Lohse, Jers (je 2), Klärner (1)

Nächstes Spiel: SA, 03.03. 16:00 Uhr gegen HSG Elbvorte 3 in Wedel.