die letzten 5

WK III Handball: Jungs des Wolfgang-Borchert Gymnasiums trium-phieren bei Landesmeisterschaft in Husum!

Die Erfolgsstory der Handball-Jungs des Wolfgang-Borchert-Gymnasiums geht weiter [...]

05.03.2019 Stephan Philipps

Männl. C-Jugend 2: In der Rückrunde weiterhin ungeschlagen ...

... nachdem das TEAM die ersten beiden Spiele der Rückrunde gegen den Barmstedte [...]

25.02.2019 André Grohde

Handball-Teams des Wolfgang-Borchert Gymnasiums weiter im Vorwärtsgang!

Mit starken Leistungen bei Kreis- und Bezirksmeisterschaften machen die WoBo-Han [...]

11.02.2019 Stephan Philipps

Halstenbeker Jungs dominieren Mini-Spielfest in Ellerbek!

Noch als letzte Teams in das Feld gerutscht, wollten wir nun auch auf dem dritte [...]

21.01.2019 Stephan Philipps

Männl. E-Jugend 7 ??? Der Boom hält an!

Verwundert reiben sich einige Beobachter die Augen beim Anblick einer männl. E-J [...]

27.12.2018 Stephan Philipps
18.06.2018 Stephan Philipps 423/1

Piccolino-Cup - Härtetest für männl. E-Jugend 1 und 2

Am Sonntag fanden sich in der Scharbeutzer Straße in HH-Rahlstedt E-Jugenden des Jahrgangs 2008 ein! Auf Einladung des AMTV hatten wir mit der mE1 und mE2 zwei Teams am Start, die beide in der kommenden Saison in Staffel 1 mitmischen wollen!

Mit AMTV und TH Eilbek trafen wir auf die beiden Topfavoriten auf die Hamburger Meisterschaft der Saison 2018/2019! Ergänzt wurde das Feld durch die Jungs von HT Norderstedt und HG Hamburg-Barmbek!

Denn nur wer sich mit starken Gegnern misst, wird auch besser! Und so hatten Alex und ich schnell entschieden, da wollen wir hin!

Das hier die besten Spieler des Hamburger Handball-Verbandes auf der Platte waren, war schnell zu erkennen! Stilistisch sehr unterschiedlich, bestachen die Jungs vom AMTV durch Zusammenspiel und totale Ballsicherheit! Die Jungs vom TH Eilbeck waren physisch sehr weit und ebenfalls sehr spielstark!

Unsere Teams setzten noch sehr viel auf individuelle Aktionen, was manchmal sehr spektakulär ausschaute, unterm Strich aber noch den kleinen Leistungsabstand ausmachte!

Die Frage, warum wir nicht ein (vermeintlich) sehr starkes Team bilden, haben wir schon vielfach erläutert! Je mehr Spieler sich in den Vordergrund spielen können, umso mehr Führungsspieler haben wir in den späteren Jahren! Wir müssen in der E-Jugend nicht Meister werden, sondern wollen uns für kommende Aufgaben breit aufstellen! Die Zusammenführung des Jg. 2008 erfolgt dann in der D-Jugend!

Und so spielen wir quasi mit einem Team Schenefeld aus Spielern des Jg. 2008 und 2009 (Alex, Madden und Peter, trainieren mit den Jungs nur dort) und einem Team Halstenbek überwiegend aus dem Jahrgang 2008 bestehend (Stephan, Katherine und Christian, trainieren die Jungs nur in Halstenbek)!

Der Turnierverlauf wie erwartet! Gegen AMTV und TH Eilbeck verloren wir unsere 4 Spiele! Mal knapp, mal deutlich! Dieses die Spiele, aus denen wir unsere Erkenntnisse ziehen konnten, wo noch Arbeit auf uns zukommt! Wenn die Teams es schaffen ihre Individualisten zu einer Einheit zusammen zu schweißen und das Augenmerk noch etwas mehr auf die Abwehr zu verlagern, dann werden die Spiele in der Saison deutlich knapper ausfallen!

Gegen HTN und HGHB konnten beide Teams zeigen warum sie in Staffel 1 (stark) spielen werden! Die Gegner, die in mittel antreten wollen, hatten uns nichts entgegen zu setzen und so kamen zahlreiche Spieler zu ihren Torerfolgen!

Und so kam es um den 3. Platz zum vereinsinternen Duell! Da sich alle aus den Handball-Camps kennen war die Stimmung vor dem Spiel sehr gut! Ehrgeiz ja, aber keine Rivalität im negativen Sinne!

Trotzdem pushten die Trainer ihre Teams und es ergaben sich interessante Zuordnungen auf dem Feld! Lange war das Spiel offen, bis sich die mE 2 auf Grund toller Paraden von Ben leicht absetzen konnte und final mit 12:7 die Oberhand behielt!

Beide Teams mit großartigen Leistungen und viel Zuversicht für die kommende Saison! Das macht Spaß dem SG-Nachwuchs zuzuschauen! Und wir können für die kommenden Jahre starke Teams der Jg. 2008 und 2009 erwarten!

Vielen Dank an den AMTV der sportlich, aber auch durch die Rahmenbedingungen überzeugte! Eine sehr harmonische Stimmung, viele, lange Gespräche mit den gegnerischen Trainern zeigte auch hier „Wir habenverstanden!“ Mehr gute Teams bringen mehr gute Spieler für den Hamburger Handball-Verband hervor! Und so traten alle Teams zufrieden die Heimreise an!

Vielen Dank an die zahlreichen Fans, die uns in den Osten Hamburgs begleitet und lautstark angefeuert haben!

Die mE 1 wird nach den Sommerferien noch beim Arriba-Cup und einem weiteren Turnier spielen, für die mE 2 gehet es in 14 Tagen noch nach Barmstedt und nach den Ferien nach Lüneburg und Pinneberg!  

Die neue Saison startet dann am 8./9. September!