die letzten 5

Weibl. D-Jugend 2 - Verfrühtes Weihnachtsgeschenk

Wie bereits in der Vorwoche hieß der Gegner heute SV Blankenese. Nachdem wir das [...]

11.12.2018 Melanie Drewes

mC2: Stark dagegen gehalten und sich am Ende doch nicht belohnt ...

Im fünften Punktspiel der laufenden Saison trat die mC2 des HTS/BW96 Handball am [...]

11.12.2018 André Grohde

Weibl. E-Jugend 1 mit Sieg gegen den TuS Appen

Heute ging es für die weibl. E 1 zu den Girls des TuS Appen! Wir hatten einen Ka [...]

10.12.2018 Stephan Philipps

Männl. D-Jugend 3 erobert den Diestelkamp

Die weibl. E 1 hatte mit ihrem 12:2 Sieg gegen die Girls vom TuS Appen schon die [...]

10.12.2018 Stephan Philipps

Männl. C-Jugend 2: Erste Niederlage der Hinrunde

Im fünften Spiel, der zweiten männlichen C-Jugend Mannschaft des HTS/BW96, musst [...]

03.12.2018 André Grohde
07.04.2018 Stephan Philipps 194/0

Weibl. E 1 - Als sich „Hase und Igel“ im WoBo trafen!

Nach unserem Überraschungssieg gegen das HT Norderstedt, kamen heute die Girls vom Bundesliganachwuchs aus Buxtehude zu Besuch in die WoBo-Halle!

In unserem „Wohnzimmer“ konnten wir mit 11 Spielerinnen in voller Besetzung antreten! Eine Spielerinn hatte sich noch kurzfristig mit Fieber abgemeldet!

Doch der erste Eindruck täuschte nicht, das waren nur wenige Buxtehuderinnen aus dem Hinspiel! Ferien in Niedersachsen fanden bei der Spielplangestaltung des Hamburger Handball-Verbandes keine Berücksichtigung! Da der Gegner keinen Antrag auf Spielverlegung gestellt hatte, war das halt so!

Dem standardmäßigen Warm-Up folgte die Kabinen-“Predigt“ von Julia und mir!

Seit dem Spiel gegen Norderstedt und der Überzeugung, dass „Abwehr tatsächlich gewinnt“, ist die Aufnahmefähigkeit bei diesem Thema deutlich gestiegen! Eng an der Frau, Bälle gewinnen, umschalten, Chico!

Interessanter deshalb die Demonstration unserer neuen Variante im Angriff! Als Julia das Taschentuch zog, glaubten noch alle an Schnupfen! Tatsächlich wurden daraus 6 Angreiferinnen und 6 Spielerinnen in der Abwehr! Hintenrum spielen, prellen, Lücken suchen und dann Attacke! Ob das wohl klappt?

Hoch motiviert gingen wir dann in das Spiel! „Wir sind ein Team!“ und auf!

Einem schnellen 0:1 für Buxtehude folgte eine Serie von uns! Nach 10 Minuten 5:2 für HTS/BW96 Handball! Nach 15 Minuten 8:2 und zur Halbzeit 10:4! Verwundert rieben sich die euphorischen Zuschauer die Augen! Was war passiert?

Steter Tropfen höhlt den Stein! Die Abwehr ist entscheidend, dann schnell umschalten! Alle Mädels spielten am Limit, einige sogar darüber hinaus! Clara macht das Spiel ihres Lebens und nimmt das Herz in beide Hände! Der Vorwärtsgang will nicht enden! Spitze! Andere folgen und trauen sich vieles zu! Das Resultat, eine großartige Mannschaftsleistung, die angetrieben von Jona, Lotta und Mirijam den Erfolg zum Greifen nah erscheinen lassen!

In der Halbzeit, treten auf die Euphorie Bremse! Dieser Gegner ist noch nicht geschlagen! Doch wie im Spiel gegen Norderstedt läuft unser Motor unaufhaltsam weiter! 13:7 nach 23 Minuten! Komplett gewechselt und trotzdem hält der Vorsprung!

Die Kräfte schwinden bei beiden Teams, 13 Minuten kein Tor!!!!!! Doch dann noch einmal Endspurt! Buxte ist geschlagen und muss mit 8:16 die Heimreise antreten! Großartig!

Hase und Igel hatten die Girls aus Buxtehude im Hinspiel mit uns gespielt! 7:27 die deutliche Packung gegen eine „damals“ stark ersatzgeschwächte, aber auch da schon kämpferisch starke wE 1! Welche Fortschritte einige Spielerinnen gegenüber dem Hinspiel gemacht haben ist unglaublich!

Heute war irgendwie ein Buxte-Igel im Urlaub und die Hasen aus Halstenbek gewannen verdient ihr 2. Spiel in Folge!

Bei aller Stärke der Abwehr, sei nicht verschwiegen, dass Jonah Heinßen mit zahlreichen starken Paraden den letzten Mut des Gastes zunichtemachte und uns insbesondere in den 13 Minuten ohne Tor auf Augenhöhe hielt! Beste Leistung bisher! Super Jonah!

Toll auch unser Fanblock, den wir nun schon im 2.Spiel in Folge mit einem Sieg für seinen unermüdlichen Support belohnen konnten!

Weiter geht es am 24.03. gegen SC Alstertal Langenhorn, die als nachgemeldetes Team schon mit Siegen gegen Barmstedt und Norderstedt auf sich aufmerksam machten und gegen Buxtehude auch nur mit einem Tor verloren haben! In diesem Spiel machten alle Alstertaler Feldspielerinnen mindestens ein Tor! Wir sind gewarnt!

Wir erwarten den Gegner wieder in unserem „Wohnzimmer“, der WoBo-Halle!