die letzten 5

WK III Handball: Jungs des Wolfgang-Borchert Gymnasiums trium-phieren bei Landesmeisterschaft in Husum!

Die Erfolgsstory der Handball-Jungs des Wolfgang-Borchert-Gymnasiums geht weiter [...]

05.03.2019 Stephan Philipps

Männl. C-Jugend 2: In der Rückrunde weiterhin ungeschlagen ...

... nachdem das TEAM die ersten beiden Spiele der Rückrunde gegen den Barmstedte [...]

25.02.2019 André Grohde

Handball-Teams des Wolfgang-Borchert Gymnasiums weiter im Vorwärtsgang!

Mit starken Leistungen bei Kreis- und Bezirksmeisterschaften machen die WoBo-Han [...]

11.02.2019 Stephan Philipps

Halstenbeker Jungs dominieren Mini-Spielfest in Ellerbek!

Noch als letzte Teams in das Feld gerutscht, wollten wir nun auch auf dem dritte [...]

21.01.2019 Stephan Philipps

Männl. E-Jugend 7 ??? Der Boom hält an!

Verwundert reiben sich einige Beobachter die Augen beim Anblick einer männl. E-J [...]

27.12.2018 Stephan Philipps
21.11.2018 Jan Krohn 72/1

Weibl. C-Jugend 1 vs. TH Eilbeck

Am Dienstag hatten wir unser angekündigtes Nachholspiel gegen die Mädchen vom TH Eilbek. Die Halle war zur Freude aller wieder bespielbar. Das Problem mit dem rutschigen Boden wurde offenbar in letzter Sekunde behoben.

Anpfiff! Schnell konnten wir uns auf 7:3 absetzen. Die Abwehr stand wieder einmal  sehr gut. Wir ließen dem Tabellenvierten wenig Raum und kamen zu einigen schnellen Ballgewinnen.

Dann jedoch fiel die Klappe. Es klappte nichts mehr. Ein ums andere Mal wurden wir ausgewackelt, halfen nicht aus und wenn wir im Angriff völlig frei zum Wurf kamen, krachte der Ball wiederholt gegen den Pfosten. So konnten die Girls aus Hamburg Tor um Tor aufholen und gingen kurz vor der Pause mit 7:8 in Führung.

In der Halbzeit nahmen wir uns vor, den Schalter wieder um zulegen. Keiner wollte an einem Dienstagabend in eigener Halle die erste Niederlage der Saison kassieren.

Knappe 10 Minuten später führten wir mit 13:9. Der böse Pfosten stellte sich nicht mehr in den Weg und die Abwehr fasste beherzt zu. Es spricht für Eilbek, dass sie zu keiner Zeit aufsteckten. Dennoch konnten wir uns bis auf 18:12 absetzen. Erst dann ließen wir die Zügel wieder ein wenig lockerer. Der Endstand war dann 20:15 für uns.

Es war ein Arbeitssieg mit vielen Einzelaktionen. Im  nächsten Spiel am Sonntag den 25.11. um 13,45 Uhr empfangen wir das Team aus Ahrensburg. Hier  möchten wir wieder zeigen, dass wir auch schön spielen können.

Wir freuen uns auf Euch!