die letzten 5

WK III Handball: Jungs des Wolfgang-Borchert Gymnasiums trium-phieren bei Landesmeisterschaft in Husum!

Die Erfolgsstory der Handball-Jungs des Wolfgang-Borchert-Gymnasiums geht weiter [...]

05.03.2019 Stephan Philipps

Männl. C-Jugend 2: In der Rückrunde weiterhin ungeschlagen ...

... nachdem das TEAM die ersten beiden Spiele der Rückrunde gegen den Barmstedte [...]

25.02.2019 André Grohde

Handball-Teams des Wolfgang-Borchert Gymnasiums weiter im Vorwärtsgang!

Mit starken Leistungen bei Kreis- und Bezirksmeisterschaften machen die WoBo-Han [...]

11.02.2019 Stephan Philipps

Halstenbeker Jungs dominieren Mini-Spielfest in Ellerbek!

Noch als letzte Teams in das Feld gerutscht, wollten wir nun auch auf dem dritte [...]

21.01.2019 Stephan Philipps

Männl. E-Jugend 7 ??? Der Boom hält an!

Verwundert reiben sich einige Beobachter die Augen beim Anblick einer männl. E-J [...]

27.12.2018 Stephan Philipps
11.12.2018 Melanie Drewes 190/1

Weibl. D-Jugend 2 - Verfrühtes Weihnachtsgeschenk

Wie bereits in der Vorwoche hieß der Gegner heute SV Blankenese.

Nachdem wir das letzte Spiel mit 7:11 verloren hatten, wollten wir zu einem heute zeigen, dass auch wir gewinnen können und zum anderen unserem Trainer Stephan, der auf Grund des Spiels der wE1 nicht anwesend sein konnte, ärgern, dass er einen Sieg verpasst hat.

So waren denn heute alle zwölf Spielerinnen anwesend und wild entschlossen, zwei Punkte mit nach Hause zu nehmen.

Nach tollen Aktionen führten wir nach 12 Minuten tatsächlich mit 3:1.

Durch unnötige Fehler in der Abwehr konnte Blankenese jedoch ausgleichen.

Wir ließen und aber nicht aus der Ruhe bringen und konnten bis zur Halbzeit eine 7:4-Führung herausspielen.

Tolle Stimmung in der Kabine und alle waren sich einig: Heute gibt es die ersten zwei Punkte!

Leider konnten wir nicht ganz an die Leistung der 1. Halbzeit anschließen, so dass Blankenese wieder ausgleichen konnte.

Wir konnten zwar wieder 9:7 in Führung gehen, weiter absetzen war jedoch auf Grund einiger individueller Fehler nicht möglich.

So stand es dann acht Minuten vor Schluss 9:8 für uns.

Es sollten die längsten acht Minuten des Spiels werden.

Keine Mannschaft schaffte es, den Ball im gegnerischen Tor unterzubringen. Auf unserer Seite hielt Rebecca im Tor grandios. Ohne sie wäre der Sieg wohl kaum geglückt.

So gewannen wir also unser erstes Saisonspiel und alle, inclusive Eltern und Trainer, waren rundum zufrieden.

Fazit des Spiels: Es wurde viel aus den letzten Trainingseinheiten umgesetzt und wir stellen fest, dass wir auf dem richtigen Weg sind.

Mädels, das hat Spaß gemacht, auch wenn Maren und ich jetzt einige graue Haare mehr haben ;-)

Weiter so!

Und vielen Dank an Maren für deine tatkräftige Unterstützung!