die letzten 5

Männl. B-Jugend 1 erkämpft Erfolg gegen SG Hamburg-Nord 2

Am Ende eines eher zähen Spiels gewinnt die männl. B-Jugend 1 mit 22:17 (11:7) g [...]

10.02.2020 Frank Unterspann

weibl. E 4 feiert ersten Sieg!!!

Im 4 Spiel der noch jungen Kareriere ist es nun passiert! Die weibl. E 4 konnte [...]

02.02.2020 Karin Röhl

Die weibl. D 2 startet mit einem Favoritensturz in die Rückrunde!

Die weibl. D 2 machte sich heute auf nach Uetersen um gegen den Tabellenführer d [...]

02.02.2020 Stephan Philipps

männl. E 6 entführt die Punkte aus der Bergstraße

Heute ging es für die neue männl. E 6 nach Wedel in die Bergstraße! Wie wir neu [...]

01.02.2020

Männl. B-Jugend 1 siegt im Topspiel

Die männl. B-Jugend 1 setzt sich gegen den Tabellenzweiten mit 26:20 (10:10) dur [...]

31.01.2020 Frank Unterspann
19.01.2020 Karin Röhl 57/0

Weibl. E 4: Weitere Fortschritte erkennbar

Heute sind wir zu unserem ersten Auswärtsspiel nach St. Pauli gefahren. Unsere Aufgabe bestand heute nur darin, uns auf unsere Abwehr zu konzentrieren.

Schon nach 20 Sekunden fiel das erste Tor für St. Pauli, was wir nach zwei Minuten ausgleichen konnten. Doch dann kamen zwei weitere Tore unserer Gegner und wir zogen ein Time-Out. Noch einmal sich komplett auf die Manndeckung zu konzentrieren war die Ansage. Und das klappte. Genau 6 Minuten. Es fiel nicht ein Tor. Und dann wachte leider St. Pauli wieder auf und versenkte weitere 3 Tore. Nicht, dass wir keine Torchancen hatten…. Wir haben sie nur nicht ins St. Pauli Tor getroffen. Der Torwart hat viele Bälle gut gehalten.

Halbzeit- Mit knallroten Köpfen ging es in die Kabine. Und dann kam die Frage, ob das Spiel jetzt zu Ende sei. Nein -es folgt tatsächlich noch eine zweite Halbzeit.

Die Mädchen wurden auf die zweite Halbzeit eingestimmt und gingen mit neuen Kräften aufs Feld.

Während St. Pauli wieder mit einem Tor startete, platzte bei uns endlich der Knoten. Es folgten 3 Tore unsererseits. Bälle wurden in der Abwehr aktiv erkämpft. Tore wurden gehalten. Die Mädels rannten und versuchten das Ergebnis zu verbessern. Und dann legten die Mädels von St. Pauli noch mit zwei Tore nach. Endstand: 4:9, aber: in der zweiten Halbzeit haben wir ein Unentschieden von 3:3 gespielt.

Es war rundum ein faires und ausgeglichenes Spiel. Dieses Spiel hatten wir auch mit älteren Jahrgängen wie 2009 und 2010 zu tun, was jedoch auf dem Feld nicht auffiel.

Nächste Woche wird dann im Zeichen des Handballs stehen. Minispielfest und Spiel. We love it!!!